Herzlich willkommen!



 

Im Herzen des Münsterlandes, zwischen Warendorf und Oelde, liegt Ostenfelde, die „Perle im Münsterland“.
In unmittelbarer Nähe des Wasserschlosses Vornholz bietet die Golfanlage alles, was Golfern, die die Münsterländer Landschaft lieben, das Herz höher schlagen lässt. Eingebettet in die münsterländische Parklandschaft, inmitten ausgedehnter Wiesen und Waldungen, finden Golfer dort die 18-Loch-Golfanlage des Golfclub Schloss Vornholz, die als eine der interessantesten und schönsten des Münsterlandes gilt.


Bridge-Saison hat begonnen

 

 

 

Unser interner Golf-Bridge-Club Schloss Vornholz unter der Regie von Jörg Hartmann aus Sendenhorst, hat am 5. November seine Bridge-Saison eröffnet. Nach dem Ende der Golfsaison treffen sich die Bridge-Spieler/innen immer Dienstags um 14 Uhr zu einer Partie Bridge. Der erste Termin begann gleich mit einem Individual-Turnier. Hierbei wird im Gegensatz zu den üblichen Turnieren nicht das Paar bewertet, sondern jeder einzelne Spieler/in. Am 17.12.2019 findet die Bridge-Clubmeisterschaft statt, bei der dann wieder die Paare mit ihren gewohnten Partnern/innen spielen. Zum Abschluss wird nach der Siegerehrung noch gemeinsam ein Weihnachtsessen eingenommen. Gegolft wird natürlich während der Saison auch! Im September 2019 fand das 8. "Christa-Goessing-Gedächtnis"-Golf-Bridge-Turnier statt, bei dem auch Golfer anderer Clubs teilgenommen haben. Gespielt wird zunächst ein 18-Loch Vierer-Turnier und anschließend drei Stunden Bridge. Der Ehrenpräsident Lutz Goessing, ließ es sich wie jedes Jahr nicht nehmen, in Erinnerung an seine Frau Christa, tolle Preise zu stiften und zu einem gemeinsamen Abend einzuladen.

 


Die Einladung zur Informationsveranstaltung haben Sie gestern per Mail erhalten. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme!


Rundum gelungener Saison-Abschluss der Damen

Damen-Captain Stefany vom Berg konnte am letzten Ladies-Day der Saison 2019 Ende Oktober knapp 40 Damen zur traditionellen Fuchsjagd begrüßen. Zwar kühles, aber sonniges Wetter erwartete die Golferinnen, die sich zum Großteil schon um 12.30 Uhr zum gemeinsamen Foto einfanden. Der zu jagende Fuchs, und damit Par-Geberin des Spieltages, Isabel Sagastume-Briese hatte sich für das Foto deutlich kenntlich gemacht mit einer Fuchsmütze, -Schal und -Fell. Um 13 Uhr startete sie gemeinsam mit Erika Lütsch, die sich erneut bereit erklärte die etwas kompliziertere Auswertung vorzunehmen. Gespielt wurden 9-Bahnen, um nicht in die frühe Dämmerung zu geraten. Um 18 Uhr trafen sich die Damen zum Sektempfang, bevor es an die wieder einmal wunderschön dekorierten Tische zum Abendessen ging. Stefany vom Berg hatte eine Vielzahl von Ehrungen mit tollen Preisen vorbereitet, von den meisten Teilnahmen an den Ladies-Turnieren, über runden Geburtstagen, Dankeschöns an die Gastronomie, die ausgeschiedene Clubsekretärin Stephanie Terfloth, die „Gute-Seele“ Doris Sahi usw.. Außerdem wurde noch der Wanderpokal an die Siegerin des diesjährigen Ladies-Ausflugs überreicht, Uschi Auf der Landver, und die Siegerin des Ladies-Cups 2019, Tanja Hellwig geehrt. Preisstifterin Gerhild Pritz erklärte sich zudem direkt bereit, auch 2020 die Preise zur Verfügung zu stellen - herzlichen Dank! Zum Abschluss wurde dann noch die Siegerin der Fuchsjagd mit den Insignien des Fuchses ausgestattet: Judith Schaefers, sie erspielte 49 Nettopunkte auf den 9-Löchern und wird im nächsten Jahr der zu jagende Fuchs sein. Die anschließende Wiederwahl von Stefany vom Berg und Kassiererin Hildegard Hödl war natürlich einstimmig, sind die Damen doch sehr glücklich über das tolle Engagement des Duos. Nach einem leckeren Drei-Gänge-Menü wurde noch ausgiebig über die zurückliegende Saison gesprochen und die Getränke aus der Damenkasse und auf Einladung von Stefany vom Berg genossen.


Newsletter zu den Bauarbeiten am Grün 11

 

In Ihrem E-Mail-Postfach finden Sie den aktuellen Newsletter. Zusätzlich können Sie ihn unter Aktuelles/Newsletter herunterladen.

 


Aktion „Mitglieder werben Mitglieder“ auch im Oktober erfolgreich

 

Zum sechsten Mal in 2019, aber zum ersten Mal überhaupt im Oktober, wurde die Aktion „Mitglieder werben Mitglieder“ angeboten. Und auch erneut mit großem Erfolg: insgesamt 23 Golfinteressierte konnte Spielführer Torsten Rust gemeinsam mit den Pros Stephen Liddell und Michael Reinke begrüßen. Dann ging es in zwei Gruppen entweder zum Putting-Green oder zur Driving-Range, um in die Geheimnisse des Golfschwungs eingewiesen zu werden. Nach knapp zwei Stunden und den ersten Stimmen die ein wenig verwundert meinten, dass Golf ja doch Sport sei und die Anstrengung spürbar ist, gab es zur Stärkung Suppe und Getränke. Ab 13 Uhr starteten die Teams bestehend aus Mitglied und Gast dann ihre Turnierrunde auf den Golfplatz. Die Sonne strahlte und auch die Stimmung auf dem Platz sehr gut war. Bei dem gespielten Vornholz-Scramble durfte das Team jeweils von der besten Position aus schlagen, aber am Grün war es ausschließlich Aufgabe der Gäste den Ball ins Loch zu putten. Nach 6 Spielbahnen gab es für alle noch Kaffee und Kuchen im Clubhaus und natürlich die Siegerehrung. Gewonnen wurde vom Team Juliane Schroer mit Gast Steffen Niesmann mit 19 Nettopunkten vor Ulrike Schroer mit Gast Carola Grönefeld vor Stefany vom Berg mit Thomas Bittmann, jeweils mit 18 Nettopunkten. Jeder Gast bekam ein kleines Präsent und es ließ sich bei den Gesprächen heraushören, dass einige neue Mitglieder hinzugewonnen werden konnten. Wir freuen uns auf viele schöne Stunden mit den neuen Mitgliedern!

 


Senioren-Abschluss: Anna Opitz neue Senioren-Captain

 

Einen herrlichen Golftag mit schönstem Herbstwetter bescherte der Saison-Abschluss auf Einladung der aus ihrem Amt scheidenden Resi Brückner den 29 Spielerinnen und Spieler. Gespielt wurden 16-Löcher – allerdings durften nur 3 Golfschläger mit auf die Runde genommen werden, was das Spiel doch deutlich erschwerte. Bei den Herren gewann Josef Reckordt mit 27 NP vor Heinz-Georg Krönchen mit 26 NP und Hermann Josef Hölkermann mit 23 NP. Bei den Damen siegte Anna Opitz mit 20 NP vor Walburga Altefrohne mit 19 und Ellen Wiesendahl mit 17 NP. Beim geselligen gemeinsamen Ausklang, wieder bestens kulinarisch verwöhnt von Thomas Jogwick, stellte Resi Brückner aus gesundheitlichen Gründen ihr Amt nach vier Jahren zur Verfügung. Heinz Trispel als Schatzmeister übernahm es, Resi noch ein herzliches Dankeschön in Form eines Geschenks für ihren tollen Einsatz während der zurückliegenden Jahre zu überreichen. Einstimmig wurde dann Anna Opitz als Nachfolgerin bestimmt – herzlichen Glückwunsch und wir wünschen ihr alles Gute für die kommende Saison!

 


Die Driving-Range

bleibt am

Mittwoch, 30. Oktober,

aufgrund Greenkeeping-Arbeiten

von 7-12.30 Uhr

gesperrt!


Sonderausgabe eines Newsletters zum Winterspielbetrieb

 

Auch in Ihrem E-Mail Postfach finden Sie kurzfristig den aktuellen Newsletter mit vielen wichtigen Informationen zum Winterspielbetrieb. Schauen Sie regelmäßig vorbei um weitere Änderungen den Spielbetrieb betreffend vorab hier oder bei Facebook zu lesen. Den Newsletter können Sie unter Aktuelles/Newsletter anschauen.


Neuigkeiten im Caddy-Vorraum: Trolley-Waschanlage und Aschenbecher

 

Die neue/reparierte Trolley-Waschanlage ist installiert und für die Raucher unter uns: aus Brandschutzgründen ist nun ein Aschenbecher an der Außenwand des Vorraumes montiert.


Saisonabschluss der Herren am 9.11.2019

 

Am Samstag, 9. November, findet der traditionelle Saisonabschluss der Herren auf Einladung von Herren-Captain Bodo Neummann statt. 

Es wird natürlich auch Golf gespielt - der Austragungsmodus richtet sich nach Wetter und Platzverhältnissen. Bitte den Aushang beachten.

Abendveranstaltung: Treffen ab 18 Uhr an der Theke, 19 Uhr Abendessen an der Tafel.


Liebe Cartfahrer! 

Carts sind ab sofort wieder erlaubt!


Solheim- und Ryder-Cup enden mit Siegen vom Team Blau

 

Der Solheim-Cup der Damen hat bereits Ende September bei schönstem Wetter stattgefunden. Insgesamt 26 Damen kämpften in zwei Spielen im Team rot um Captain Karin Altemöller gegen die Vorjahressieger Team Blau um Captain Stephanie Terfloth. Nach dem ersten Tag war Team Blau bereits deutlich mit 5 Punkten in Führung, aber das rote Team erkämpfte sich am zweiten Tag noch einige Punkte, so dass am Ende des zweiten Tages Team Blau nur noch knapp die Nase vorn hatte. Am Abend wurde in schwarz-weißem Outfit noch gemeinsam viel gefeiert und gelacht und ein großer Dank ging an die Organisatorinnen Karin Altemöller und Stephanie Terfloth. Die Beiden gaben nach fünf Jahren tollen Einsatzes ihr Captainsamt an Stefany vom Berg und Judith Schaefers weiter und erhielten noch von allen Teilnehmerinnen ein kleines Dankeschön. Viezepräsident Reiner Schaefers nutzte außerdem diesen Rahmen, um sich herzlich bei Stephanie Terfloth mit einem Geschenk für ihren langjährigen und engagierten Einsatz im Clubsekretariat zu bedanken. Rund um die Uhr wurden die Damen von der Gastronomie-Familie bestens umsorgt: vom Frühstück, Mittagessen, Kaffee und Kuchen bis hin zur tollen Feier und einer herausragenden Dekoration war alles perfekt. Ein großes Dankeschön an die drei Jogwicks!

 

Der Ryder-Cup hat mit Stephen Liddell (Team Blau) und Michael Reinke (Team rot) jeweils ihre Trainer als Captain und spielte am zweiten Oktoberwochenende an zwei Tagen zweimal Vierer-Wettspiel (Chapman-Vierer und Bestball) und ein Einzel-Lochspiel. Auch hier war am ersten Tag die Dominanz des blauen Teams groß und der Vorsprung konnte am Samstag bei den zwei Spielen auch noch weiter ausgebaut werden auf das Endresultat von 19:7. Am Ende wurde Team Blau der Pokal von Vorjahressieger Rot überreicht und der Sieg noch gemeinsam ausgiebig gefeiert.

 


Letztes Jugendtraining der Saison

 

Vor den Herbstferien wude noch ein letztes Mal das Jugend-Training angeboten und nach dem Motto nach der Saison ist vor der Saison, waren viele Jugendliche gekommen. Weiter geht es im Frühjar mit dem Jugendtreffen (Termin wird rechtzeig bekannt gegeben). Dort werden dann die Trainingstermine ab voraussichtlich März bekannt gegeben.

 


Damen-Saison-Abschluss am 29. Oktober mit Fuchs-Jagd

 

 Ladiescaptain Stefany vom Berg lädt zum Saison-Abschluss am 29. Oktober zu einem Fuchsjagd-Turnier ein, die Anzahl der zu spielenden Bahnen wird sich nach dem Wetter richten. Vorjahres-Siegerin und damit diesjähriger „Fuchs“ ist Isabel Sagustume-Briese. Dresscode: rot und weiß. Im Anschluss ab 18.30 Uhr gemeinsames Abendessen und geselliger Ausklang. Um Anmeldung wird gebeten bis zum 25. Oktober.

 


Senioren-Saison - Abschluss am 24. Oktober

 

Senioren-Captain Resi Brückner lädt alle Senioren herzlich ein zum Senioren-Abschluss. Ab 11 Uhr wird ein 3-Schläger-Turnier (je nach Witterung bis zu 18-Loch) mit einer Halfway-Überraschung angeboten. Ab 17.30 Uhr gibt es dann für alle Senioren ein gemeinsames Abendessen. Nach vier Jahren im Amt wird Resi Brückner ihr Amt zur Verfügung stellen und es wird eine  Neuwahl geben. Um Anmeldung wird gebeten bis zum 22.10. um 16 Uhr.

 


Achtung Informationen zum Platzzustand!

 

Die Fairways sind am 9. Oktober geschlitzt worden, um gleichzeitig in einigen Bereichen nachzusäen. Durch die Nachsaat wird eine größere Trockenresistenz erreicht, um zukünftig auch längere Trockenperioden zu überstehen. Vorübergehend kann es daher zu kleineren Spieleinschränkungen auf einingen Bahnen kommen.


Stephen´s Trip-Cup am Sonntag, 13. Oktober, muss leider auf das Frühjahr 2020 verschoben werden.



Golf-Ball am 31. Oktober - Kartenvorverkauf läuft noch

 

Der Golf-Ball findet zum zweiten Mal statt und verspricht wieder ein schönes Fest mit leckerem Essen und Tanz zum Saisonabschluss zu werden, bei der auch alle Clubmeister noch einmal geehrt werden. Der Kartenvorverkauf der Eintrittskarten läuft noch bis zum 13. Oktober. Die Karte inklusive Essen kostet 25 € und ist im Clubsekretariat erhältlich.


18 Bäume der Buchenallee auf Bahn 5 verkauft

 

 

Innerhalb von nur einer Woche waren für alle 18 Bäume für die geplante Buchenallee, die die kranken Kastanien ersetzen sollen, auf der Bahn 5 Spender gefunden. Die Aktion, bei der je Baum eine Spende im Wert von 200 € geleistet und dann jeder Baum mit dem jeweiligen Namensschild versehen auf der Bahn 5 eingepflanzt wird, war ein durchschlagender Erfolg und war so vom Initiator Wilhelm Linnenbank nicht erwartet worden. Nun sind wir gespannt, wie die Bahn im nächsten Jahr mit der Buchenallee aussehen wird und sich spielen lässt, so der Präsident.

 


Sportfachkonferenz der Gesamtschule Ennigerloh zu Gast

 

Die Sportfachkonferenz der Gesamtschule Ennigerloh wam am Dienstag, 1.10., Gast der Jugendabteilung. Bei Kaffee und Kuchen wurden in einem Gespräch der Sportlehrer und dem Jugendwart Fragen einer Zusammenarbeit diskutiert und das programm "Abschlag Schule" besprochen. Den Abschluss bildete ein einstündiger Schnupperkurs mit unserem Pro Michael Reinke. Das interesse ist vorhanden und Jugendwart Heinz Fröhleke hofft, dass die Zusammenarbeit  2020 realisiert werden kann.


Einheitsbuddeln am 3. Oktober für Obstbaum-Pflanzaktion auch am GCSV

 

Die Bundesweite Baumpflanzaktion zum Tag der Deutschen Einheit nutzte auch der Golfclub Schloss Vornholz dazu, insgesamt 30 neue Obstbäume zu pflanzen. Zwischen den Bahnen 12, 13 und 14 entsteht die neue Obstbaumwiese gleich neben der immer noch blühenden Wildblumenwiese.

 

 


Saisonfinale der Jugend-Münsterlandliga

 

Am 15. September fand das Finale der Jugend-Münsterlandliga statt. Auf der Anlage des GLC Ahaus wetteiferten 73 Jugendliche aus 13 Mannschaften um die Tages- und Saisonsieger in der Einzel- und Mannschaftswertung. Aus unserem Club gingen Till Barz und Julian Freitag mit einer hervorragenden Ausgangslage in den Kampf um die Gesamteinzelwertung in der Netto- und Bruttowertung. Till lag in der Nettowertung mit einem Abstand von 10 Punkten an 2. Stelle, und Julian führte die Bruttowertung mit 4 Punkten Vorsprung an. Die drei besten Spielergebnisse kamen in die Wertung. Am letzten Spieltag verteidigten sie souverän ihre Platzierungen. Dazu gewann Julian auch die Bruttowertung des letzten Spieltages mit einer 81 Runde, Till erzielte auf den kurz vorher gelöcherten und gesandeten Grüns 27 Nettopunkte. Beide verteidigten ihre hervorragenden Platzierungen.

Die Mannschaft, bestehend aus Nils und Lars Wibbelt, Till Barz, Moritz Hartwig und Julian Freitag, erzielten in der Tageswertung ein gutes Mannschaftsergebnis. Mit 64 Bruttopunkten errangen sie den 2. Platz, mit 3 Punkten Abstand hinter dem Tagessieger GC Habichtswald. In der Nettowertung war es ein 9. Platz.

In diesem Jahr gelang es dem Team leider nicht, die beiden Gesamtsiege aus den Jahren 2017, 2018 zu wiederholen. Im nächsten Jahr wird aber wieder angegriffen, so Jugendwart Heinz Fröhleke, denn alle Jugendlichen sind im nächsten noch spielberechtigt.

 


Einheits-Vierer mit guten Ergebnissen

 

Der Einheits-Vierer, gespielt wurde ein Chapman-Vierer, erfreute sich trotz des angekündigten Regenwetters einer guten Teilnehmerzahl. Und die Teilnehmer wurden belohnt: es gab nur einen kleinen Regenschauer und Club-Gastronomin Annett Jogwick hatte am Halfay-House überraschend Kaffee und süße Kleinigkeiten bereitgestellt. Die Siegerehrung, durchgeführt von Vizepräsident Reiner Schaefers, sah darum auch nur zufriedene Gesichter nach der leckeren Stärkung am Schnitzelbuffet.

 

Klasse A bis Handicap 19:

Platz 1: Michael Lange und Iris Wewer mit 47 Nettopunkten

Platz 2: Jost Pollmeier und Sebastian May mit 42 NP

Platz 3: Martin Hummels und Rudolf May mit 40 NP

Platz 4: Willi und Monika Terfloth mit 39 NP

 

Klasse B 20-25 Handicap

Platz 1: Michael Gärtner und Manuela Föge mit 40 NP

Platz 2: Ralf Wulf und Leornardo Scharmann vom GC Marienfeld mit 37 NP

Platz 3: Jochen und Bruni Klein mit 36 NP

Platz 4: Bodo Kemper und Heidrun Kemper mit 35 NP

 

Klasse C über 26 Handicap

Platz 1: Stephanie Terfloth mit Ralf Dahlhoff  mit 34 NP

Platz 2: Marion und Manuela Beermann mit 32 NP

Platz 3: Gaby Isfort und Anne Hellmann mit 28 NP

Platz 4: Dr. Romanus Röhnelt und Franz Hellmann

 

Sonderwertungen:

Longest-Drive Damen: Daniela Biermann; Herren: Jost Pollmeier

Nearest to the Pin Damen: Iris Wewer; Herren: Bodo Neumann


Achtung Aerifizieren!!

 

Witterungsbedingt musste das Aerifizieren (Lochen und Sanden) noch einmal verschoben werden. Nächster Termin voraussichtlich am 7. Oktober. Bitte spielen Sie während dieser Arbeiten die Wintergrüns an. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Der aktuelle Newsletter für den Herbst mit vielen interessanten Neuigkeiten steht nun zum Download unter Aktuelles / Newsletter bereit. Sie haben ihn nicht per Mail erhalten? Dann können Sie sich dort auch dazu anmelden.


 

 

Wasserschaden...

 

Unser Gast beim Monatsbecher, Thomas vom GC Gut Berge Gevelsberg, musste sich am teilweise regnerischen und sehr windigen Sonntag auf der bereits berüchtigten Bahn 11 auch noch die Füße nass machen...


Achtung Platzsperre am 23.11.!!

 

Die alljährliche Treibjagd findet am Samstag, 23. November, auf unserem Golfplatz statt. Deshalb ist der Platz an diesem Tag von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang gesperrt.

 


Herren AK 50 Mannschaften I und II beenden Saison

 

Für die beiden Herrenmannschaften der AK 50 ist die Saison 2020 beendet. Während die Mannschaft II um Thorsten Schäfer nach einem vierten Platz am sechsten Spieltag beim Universitäts GC Paderborn die Saison auf dem 3. Platz beendet, schaffte die Mannschaft I um Captain Karl Uphus den Aufstieg in die nächsthöhere 3. Liga. Der Abstand zum Zweitplatzierten war mit einem Vorsprung von gesamt über 63 Schlägen deutlich, so dass die Mannschaft sich schon auf ihre Einsätze 2020 in der höheren Liga freuen kann. „Wir sind gespannt, mit welchen Mannschaften wir im nächsten Jahr konkurrieren werden“, so Captain Karl Uphus.

 

Über die Saison waren folgende Spieler für die Mannschaft I im Einsatz:

Jörg Baukhage, Guido Biermann, Martin Hummels, Christoph Jordan, Peter Knoche, Michael Lange, Rudi May, Detlef Pollmeier, Karl Uphus.

 

Für die Mannschaft II spielten:

Jörg Baukhage, Bodo Kemper, Jochen Klein, Peter Knoche, Wilhelm Linnenbank, Heiko Mühlkünstler, Gert Ottermann, Karsten Peters, Dirk Pollmeier, Michael Radike, Reiner Schaefers, Thorsten Schäfer.

 

Die siegreiche Mannschaft vom letzten Spieltag: vl Guido Biermann, Michael Lange, Rudolf May, Karl Uphus, Jörg Baukhage und Martin Hummels
Die siegreiche Mannschaft vom letzten Spieltag: vl Guido Biermann, Michael Lange, Rudolf May, Karl Uphus, Jörg Baukhage und Martin Hummels
Die Spieler der II. Mannschaft am letzten Spieltag: vl Jochen Klein, Karsten Peters, Bodo Kemper, Michael Radike, Wilhelm Linnenbank, Thorsten Schäfer und Dirk Pollmeier
Die Spieler der II. Mannschaft am letzten Spieltag: vl Jochen Klein, Karsten Peters, Bodo Kemper, Michael Radike, Wilhelm Linnenbank, Thorsten Schäfer und Dirk Pollmeier

Julian-Paul Freitag siegt am Stephen‘s Day

 

Head-Pro Stephen Liddell hatte traditionell zu seinem einmal jährlich stattfindenden Turnier, dem „Stephen‘s Day“ eingeladen und die Spieler erlebten allerbeste Bedingungen auf dem Golfplatz bei herrlichem Spätsommerwetter. Willi Terfloth jubelte bereits während der Runde an Bahn 8 bei dem zweiten Hole-in-One seiner Golferkarriere nach 2006. Er erhielt später bei der Siegerehrung auf der Clubterrasse einen Sonderpreis, bevor er alle Mitspieler noch zu der traditionellen Getränkerun-de einlud. Strahlender Gesamtsieger des Turniers wurde allerdings ein anderer: Nachwuchstalent Julian-Paul Freitag gelang an diesem Tag alles, nicht nur ein „Eagle“ an der Bahn 4 (er benötigte nur 3 anstatt 5 Schläge), sondern er blieb sogar insgesamt einen Schlag unter Par mit 71 Schlägen. Damit verbesserte er sein Handicap auf 4,4 und nimmt aktuell im Club den Platz des zweitbesten Herren hinter Ingo Terfloth ein. Der Ostenfelder konnte mit insgesamt 43 Nettopunkten siegen und sein Trainer Stephen Liddell bescheinigte ihm einmal mehr sein großes Talent, dass er hoffentlich in Zukunft durch noch mehr Trainingsfleiß weiter ausbaut. Für 2020 ist die Namensgebung noch of-fen, ist Stephen Liddell doch in diesem Jahr eingebürgert worden und wird dann vielleicht zukünftig einen „Stephan’s Tag“ veranstalten...

 

Die weiteren Sieger und Platzierten
Brutto:
Platz 1: Karl Uphus mit 35 Bruttopunkten

 

Netto:
Klasse A (Handicap bis 15)
Platz 1: Burkhard Fuhrmann mit 41 Nettopunkten
Platz 2: Karin Altemöller mit 37 NP
Platz 3: Isabella Fortmann mit 36 NP
Platz 4: Guido Biermann mit 36 NP
Platz 5: Stephanie Terfloth mit 35 NP

 

Klasse B (Handicap 16-21)
Platz 1: Theo Dickgreber mit 39 NP
Platz 2: Dr. Dietrich Prüße mit 37 NP
Platz 3: Gerhild Pritz mit 37 NP
Platz 4: Michael Radike mit 36 NP
Platz 5: Markus Adomat mit 35 NP

 

Klasse C (Handicap 22-54)
Platz 1: Josef Schnusenberg mit 40 NP
Platz 2: Anne-Kathrin Krause mit 39 NP
Platz 3: Daniela Biermann mit 37 NP
Platz 4: Brigitte Wiggelinghoff mit 36 NP
Platz 5: Waltraud Wiesrecker mit 35 NP

 

Außerdem gab es eine Nearest to the Pin-Wertung an allen Par 3:
Bahn3: Stefanie Schnusenberg und Karl Uphus
Bahn 5: Ingrid Dühlmann und Guido Biermann
Bahn 8: Gerhild Pritz und Niklas Tillmanns
Bahn 11: Manuela Eickhoff und Georg Somfleth
Bahn 14: Anne-Kathrin Krause und Jochen Klein


Golfen zugunsten der Palliativstation des Josephs-Hospitals in Warendorf

 

Bereits zum 3. Jahr in Folge organisierte Dr. Hans Joachim Hilleke, Beelen, am Frei-tagnachmittag, den 20. September, den Palliativ-Cup in seinem Heimat-Golfclub Schloss Vornholz. Insgesamt wurden 4.475 € an Spenden zur Unterstützung der Palliativstation des Josephs-Hospitals in Warendorf gesammelt. Diese Summe wurde möglich durch die hohe Spendenbereitschaft der Turnierteilnehmer, durch großzügiges Sponsoring der Sparkasse Münsterland eG und weiterer nicht teilnehmender Einzelpersonen. Head-Pro Stephen Liddell und der Golfclub Bochum stifteten viele tolle Ehrenpreise ebenso wie Bildhauer Wolfgang Lamché aus Ennigerloh, der eine Skulptur für den Bruttosieger übergab. 41 Teilnehmer spielten bei bestem Wetter für den guten Zweck bevor der Tag mit einem gemütlichem Beisammensein auf der Clubterrasse ausklang. Organisatoren und Golfer freuen sich schon jetzt auf die Neuauflage im nächsten Jahr. Spenden sind für die Palliativsta-tion enorm wichtig, um auch weiterhin mit hohem fachlichen und personellen Auf-wand und auf hohem Niveau schwerstkranke Patientinnen und Patienten, häufig am Lebensende und in krankheitsbedingten Krisensituationen, bestmöglich zu ver-sorgen. Wer noch spenden möchte, kann dies gerne über die eigens eingerichtete Kontoverbindung tun: IBAN: DE95 4005 0150 0154 0558 83 bei der SPARKASSE MÜNSTERLAND OST.

 

18-Loch-Wertung:
Bruttosieger Karl Uphus mit 29 Bruttopunkten
Netto:
Platz 1: Dr. Albert Esselmann mit 43 Nettopunkten
Platz 2: Dr. Matthias Waltert mit 43 NP
Platz 3: Dr. Gottfried Färber mit 41 NP

 

9-Loch-Wertung:
Bruttosieger Klaus Harheil mit 9 Bruttopunkten
Netto:
Platz 1: Carsten Pähler mit 28 NP
Platz 2: Eva Maria Tacke mit 21 NP
Platz 3: Birgit Linnenbank mit 16 NP


Fassanstich beim Oktoberfest-Turnier gelingt mit dem 3. Schlag

 

Die Initiatoren und Organisatoren Christoph Jordan und Reiner Schaefers hatten diesen Tag für die 64 Mitspieler zu einem ganz besonderen gemacht. Nicht nur das Wetter, sondern auch der Platz waren perfekt und mit der passenden Dekoration mit Abschlagbox, Bayern-Fahnen am Abschlag und auf dem Grün ausstaffiert. Das Drumherum mit zünftiger Halfway-House Verpflegung - bestens organisiert von der Festwirtin Annett Jogwick - mit Weißwürstchen, Brezeln und Wies‘n-Hits sowie einem Getränkeservice auf dem Golfplatz rundeten den Tag ab. Nach den 18-Löchern, die als Chapman-Vierer im 2-er-Team gespielt wurden, zogen sich die Spieler und Gäste um und kamen in Dirndl und Lederhosen in das blau-weiß geschmückte Clubhaus zur Abendveranstaltung. Bereits mit dem 3. Schlag - und zwei zum wirklich „festmachen“ - gelang es Präsident Wilhelm Linnenbank in Bayern-Schürze, das 50-Liter-Fass anzuzapfen und damit die Siegerehrung des Oktoberfest-Turniers einzuläuten. Die großzügigen Preise fanden ihre glücklichen Besitzer in mehreren Klassen und Spezialpreisen, launig moderiert von Mitorganisator Reiner Schaefers und Flightpartner Dirk Pollmeier. Anschließend ging es zum leckeren bayrischen Essen. Der Herr Kapellmeister bat danach zum Tanz und es wurde bis weit in die Nacht ausgiebig das Tanzbein geschwungen. Natürlich drehten sich viele abendliche Gespräche bei Oktoberfestbier um den schönsten Sport der Welt, das Golfen. Diese wiederum gelungene 2. Auflage des Turniers wird sicherlich eine Wiederholung finden!

 

Auf den Siegerpodesten fanden sich ein:

Gesamtsieger Netto: Karl Balhorn und Dr. Ernst Finkener mit 45 Nettopunkten

 

Brutto:

Platz 1: Rudolf May und Guido Biermann mit 34 Bruttopunkten (BP)

Platz 2: Karl Uphus und Martin Hummels mit 34 BP

Platz 3: Jost Pollmeier und Jörg Baukhage mit 33 BP

 

Netto Klasse A (0-16)

Platz 1: Julian-Paul Freitag und Sebastian May mit 40 Nettopunkten (NP)

Platz 2: Stephanie Terfloth und Judith Schaefers mit 39 NP

Platz 3: Cajo Finkener und Michael Radike mit 38 NP

 

Netto Klasse B (17-24)

Platz 1: Michael Lange und Anne-Kathrin Krause mit 41 NP

Platz 2: Maximilian und Jan-Philipp Wellmann mit 40 NP

Platz 3: Isabella Fortmann und Tanja Hellwig mit 40 NP

 

Netto Klasse C (25-54)

Platz 1: Dr. Andreas Koch und Dr. Maren Steltmann mit 42 NP

Platz 2: Dr. Gunter Bals und Ingeborg Garnefeld mit 41 NP

Platz 3: Marcel und Michaela Braunshausen mit 39 NP

 

Spezialpreise:

Longest Drive: Manuela Eickhoff und Karl Balhorn

Nearest to the pin: Ingeborg Garnefeld mit 6,10m und Nicholas Miller mit 1,64m

Nearest to the „Graben“: Judith Schaefers

 


Volkshochschule mit Schnupperkurs zu Gast - bitte kurzfristig weitersagen! 

 


Golf-Schnuppertag mit toller Resonanz

 

Der letzte „Mitglieder werben Mitglieder“-Tag des Golfclub Schloss Vornholz diesen Jahres war zugleich auch der mit der höchsten Zahl der Interessierten. 30 Golf-Schnupperer ließen sich vom Trainerteam um Stephen Liddell in die Faszination des Sportes einführen. Nach einer kurzen Einweisung in die Geschichte von Golf und insbesondere dem Golfclub Schloss Vornholz wurden die Einsteiger in zwei Gruppen aufgeteilt. Während die eine Gruppe in die Grundzüge des Puttens, also dem kurzen Spiel auf dem Grün, eingewiesen wurden, konnte die andere Gruppe die längeren Schläge mit den geliehenen Schlägern auf der Driving-Range trainieren. Nach zwei Stunden merkte die Gruppe bereits, dass Golf wirklich Sport ist und neben der mentalen Stärke auch Koordination und Kondition benötigt wird.

 

Eine Stärkung im Clubhaus und eine kurze Pause wurde daher dankbar angenommen, bevor es mit den Mitgliedern des Golfclubs auf den Platz ging. Hier konnten die Golf-Interessierten mit den bereits versierten Golfspielern die Schönheiten aber auch die Tücken des Golfplatzes auf den ersten sechs Löchern beim eigenen Spielen erkunden. Das schöne Wetter rundete diesen Erlebnistag ab und so konnten am Ende bereits einige neue Mitglieder willkommen geheißen werden. Auch im kommenden Jahr werden wieder verschiedene Möglichkeiten vom Golfclub Schloss Vornholz angeboten, den Sport und den Club näher kennen zu lernen. Dabei werden, wie in diesem Jahr auch schon, tolle Einstiegskonditionen in den Verein für die Neumitglieder angeboten und auch die werbenden Mitglieder, die schon im Verein sind, werden durch attraktive Werbeprämien belohnt.

 


Clubmeisterschaften 2019 mit Helikopter-Rundflügen

 

Was haben die Clubmeisterschaften und Helikopter-Rundflüge gemeinsam? Beides fand am letzten Spieltag am Golfclub Schloss Vornholz statt. Direkt am Ende der 3. Meisterschaftsrunde schwebte Vizepräsident Reiner Schaefers vor der Clubterrasse mit dem Helikopter - Flüge gesponsert von Sylvia Beese von der Firma Agrarflug-Helilift - ein, und überreichte den Gesamt-Clubsiegern Stephanie Terfloth bei den Damen und Karl Uphus bei den Herren ihre Siegtrophäen. Danach waren die Sieger aller Altersklassen und auch Freunde eingeladen, eine Runde zu fliegen und die herrliche, mal etwas andere Aussicht auf den Golfplatz zu genießen. Vorangegangen war die dritte Runde bei unerwartet trockenem und teilweise sogar sonnigem Wetter und erneut sehr guten Bedingungen auf dem Golfplatz. An Loch 18 hatte das Gastronomie-Ehepaar Annett und Thomas Jogwick erstmals einen Bierwagen aufgebaut, so dass die Flights lautstark durch die Zaungäste beim einputten bejubelt werden konnten und die vielen Zuschauer den ein oder anderen Spieler nervös werden ließen. Am Ende konnte sich Stephanie Terfloth erneut nach 2017 gegen ihre Verfolgerinnen Manuela Eickhoff und Iris Wewer durchsetzen. Bei den Herren musste „Altmeister“ Karl Uphus 13 Jahre auf einen erneuten Sieg warten. Er verwies denkbar knapp die junge Garde auf die Plätze: Jost Pollmeier Platz zwei, Platz drei ging an Jan-Hendrik Topmöller. Die Siegerehrung auf der Clubterrasse übernahm Head-Pro Stephen Liddell, der sich mit seinem Trainerkollegen Michael Reinke den neuen Austragungsmodus ausgedacht hatte und so die Beliebtheit der Clubmeisterschaft deutlich steigern konnte. Stand das erste September-Wochenende ganz unter dem Zeichen der Clubmeister in den verschiedenen Altersklassen und einer täglichen Nettowertung, wurden nun am dritten Tag der Clubmeisterschaft auch noch die Nettosieger über die drei Turniertage gekürt. Durch diese neu eingeführte Wertung wurden auch Spieler mit höheren Handicaps motiviert, die Meisterschaft mitzuspielen, was zu einer deutlichen Aufwertung führte. Bei den Damen konnte Isabella Fortmann gewinnen, bei den Herren konnte Kevin Rapp über die drei Turniertage siegen und dadurch sein Handicap deutlich verbessern. Ein weiteres Novum der Meisterschaft war dann noch die abendliche Players Night. Es wurden für die Freigetränke so viele Sponsoren gefunden, dass einiges davon sogar noch auf die Saison-Ehrung im Rahmen des 2. Golf-Balls am 31. Oktober verschoben werden konnte. Der DJ heizte den Partygästen dann noch richtig ein, so dass der Abend ausgelassen auf Terrasse, an der Theke und auf der Tanzfläche beendet werden konnte. Spieler und Trainer zogen am Ende ein sehr positives Fazit der Meisterschaft und planen, den Modus auch in 2020 zu übernehmen.

 


Herren AK 65 beenden Ligasaison auf Platz 4

 

 Die Herren der AK 65 erspielen sich am letzten Spieltag auf der Golfrange Dortmund einen vierten Platz und beenden damit auch die Saison auf dem 4. Platz. Team-Kapitän Klaus Konradt war insgesamt zufrieden mit seiner Mannschaft, und wird auch 2020 mit einer Mannschaft wieder angreifen. Im Verlauf der Saison mit sechs Spieltagen waren elf Spieler im Einsatz:

 

Holger Heinrich, Herbert Klein, Klaus Konradt, Willi Kugel, Wolfgang Leifeld, Heinz Müller, Bodo Neumann, Henning Paulsen, Dr. Dietrich Prüße, Heinz Uekötter und Karl Uphus.

 



Clubmeisterschaften 2019 – Teil 1

 

In diesem Jahr fanden die Clubmeisterschaften mit einem neuen Modus unter der Regie von unseren Pros Stephen Liddell und Michael Reinke statt. So stand das erste September-Wochenende ganz unter dem Zeichen der Clubmeister in den verschiedenen Altersklassen und einer täglichen Nettowertung. Und das Wochenende bot alleine durch das Wetter sehr viel Abwechslung! War der Samstag mit 31 Grad und Sonne pur ein richtiger Sommertag, erwartete die Spielerinnen und Spieler am Sonntag zu Beginn Regen und nur noch 21 Grad – ein echter Herbsttag. Die Platzbedingungen waren wieder einmal an beiden hervorragend, ein großer Dank an das Greenkeeper-Team.

 

Am kommenden Wochenende findet dann die dritte und letzte Runde statt, bei der die Gesamt-Clubmeister Damen und Herren aus den zwei vergangenen und dem dritten Wertungstag ermittelt werden. Als besonderes Highlight erwartet die Clubmeister ein Helikopter-Rundflug über den Golfplatz! Auch der Samstag ist für alle Clubmitglieder offen auch nur an dem einen Tag teilzunehmen und um die Nettowertung des Tages mitzuspielen. Darüberhinaus wird es im Anschluss eine Players-Night mit der Meisterehrung geben, mit Musik, freiem Essen und Trinken – für die Freigetränke werden auch einige Einzelsponsoren sorgen. Dazu sind alle Clubmitglieder eingeladen!

 

Nachfolgend die Ergebnisse der Clubmeisterschaften nach Altersklassen und Damen und Herren über zwei Wertungstage:

 

Jugend bis 18 Jahre:

1. Platz Julian-Paul Freitag mit 166 Schlägen

 

Damen Altersklasse 19-49 Jahre:

1.    Platz Stephanie Terfloth mit gesamt 174 Schlägen

2.    Platz Iris Wewer mit 177 Schlägen

3.    Platz Karin Altemöller mit 181 Schlägen

 

Damen Altersklasse 50-64 Jahre

1.    Platz Manuela Eickhoff mit gesamt 178 Schlägen

2.    Platz Ruth Probst mit 198 Schlägen

3.    Platz Stefany vom Berg mit 202 Schlägen

 

Damen Altersklasse über 65 Jahre

1.    Platz: Angelika Klein mit 196 Schlägen

2.    Platz Dagmar Schmittner mit 198 Schlägen

3.    Platz Monika Terfloth mit 208 Schlägen

 

Herren Altersklasse 19-49 Jahre

1.    Platz Jost Pollmeier 157 Schlägen

2.    Platz Caio Finkener mit 158 Schlägen

3.    Platz Jan-Hendrik Topmöller mit 164 Schlägen

 

Herren Altersklasse 50-64 Jahre

1.    Platz Karl Uphus mit 155 Schlägen

2.    Platz Martin Hummels mit 159 Schlägen

3.    Platz Rudolf May mit 169 Schlägen

 

Herren Altersklasse über 65 Jahre

1.    Platz Willi Terfloth mit 183 Schlägen

2.    Platz Klaus Konradt mit 192 Schlägen

3.    Platz Bodo Neumann mit 192 Schlägen

 

Ergebnisse der Nettowertungen  

 

Nettowertung am Samstag

1.    Platz Alexander Frenz mit 63 Nettoschlägen

      2.    Platz Kevin Rapp mit 67 Nettoschlägen

3.    Platz Karl Uphus mit 70 Nettoschlägen

 

Nettowertung am Sonntag

1.    Platz Dr. Benedikt Frielinghaus mit 67 Nettoschlägen

2.    Platz Lars Grehl mit 67 Nettoschlägen

3.    Platz Jörg Baukhage mit 69 Nettoschlägen

 

 


Gelungene Präsidenten Cup Premiere von Wilhelm Linnenbank

 

„Es war ein toller Tag“ fasste Präsident Wilhelm Linnenbank zusammen. Und das fanden auch die 106 Golferinnen und Golfer, die von morgens bis abends kulinarisch und von der Sonne verwöhnt wurden und einen sehr gut vorbereiteten Golfplatz vorfanden. Extra für den Präsidenten hatte Platzwart Christoph Jordan mit einem Team noch weitere Blumen gepflanzt und die Abschlagsmarkierungen durch rote und gelbe Blumen ersetzt - ein schöner Hingucker! Bei seiner Premierenveranstaltung als Präsident hatte Wilhelm Linnenbank tolle Preise für die Gewinner ausgesucht und alle Teilnehmer erhielten darüberhinaus als Tee-off-Geschenk ein besticktes Schlägertuch.

 

Die launige Siegerehrung auf der sonnigen Terrasse übernahmen der Präsident und Vize-Präsident Reiner Schaefers gemeinsam. Netto-Gesamtsiegerin Hannelore Weber-Michels - selbst am meisten von ihrem Sieg überrascht - bedankte sich noch einmal besonders für das große Engagement des Gesamt-Vorstandes rund um Wilhelm Linnenbank für das wiederbelebte Clubleben. Nachwuchsspieler Caio Finkener konnte erstmals die Trophäe für den Bruttosieg entgegennehmen, Manuela Eickhoff siegte bei den Damen. In der Longest-Drive-Wertung hatten Christoph Jordan und Tanja Hellwig jeweils ihren Ball am weitesten auf dem Fairways nach vorne schlagen können. Guido Biermann konnte an Bahn 11 mit 89 cm seinen Ball besonders nah an die Fahne bringen, Stephanie Terfloth gelang der Sieg in der Nearest-to-the-Pin-Wertung bei den Damen mit 2,47 m. Nach der Siegerehrung bedankte sich der Präsident noch mit Blumensträußen bei Clubsekretärin Stephanie Terfloth für ihr großes Engagement, bei dem Greenkeeper-Team um Mechtild Fögeling für die sehr gute Vorbereitung des Platzes, bei Doris Sahi für ihre Unterstützung und bei Annett Jogwick für die wieder einmal sehr gute Verköstigung und den Service.

 

Ein Zauberkünstler versetzte dann noch einzelne Tischgruppen mit seinen Darbietungen ins Staunen, bevor der Abend weit nach Sonnenuntergang mit Tanzen und Gesprächen ausklang.

 

Die Sieger in den einzelnen Klassen:

 

Netto Gruppe C - männlich:

1.    Platz:  Stefan Linnenbank mit 41 NP

2.    Platz:  Bernd Ahlmer mit 41 NP

3.    Platz:  Horst Schnieder mit 38 NP

4.    Platz: Volker Glodde mit 35 NP

5.    Platz: Ralf Dahlhoff mit 33 NP

 

Netto Gruppe C - weiblich:

1.    Platz: Michaela Braunshausen mit 41 NP

2.    Platz: Anne-Kathrin Krause mit 39 NP

3.    Platz: Erika Bonkamp mit 37 NP

4.    Platz: Ulrike Schroer mit 37 NP

5.    Platz: Dr. Maren Steltmann mit 37 NP

 

Netto Gruppe B - männlich:

1.    Platz: Michael Tigges mit 40 NP

2.    Platz: Dr. Dietrich Prüße mit 35 NP

3.    Platz: Holger Heinrich mit 33 NP

4.    Platz: Markus Adomat mit 33 NP

5.    Platz: Hermann-Josef Hölkermann mit 32 NP

 

Netto Gruppe B - weiblich:

1.    Platz: Marianne Kleinhaus mit 41 NP

2.    Platz: Damgar Schmittner mit 34 NP

3.    Platz: Regina Meyer-Leifeld mit 33 NP

4.    Platz: Tanja Hellwig mit 33 NP

5.    Platz: Gaby Isfort mit 33 NP

 

Netto Gruppe A - männlich:

1.    Platz: Klaus Harheil mit 39 NP

2.    Platz: Niklas Tillmanns mit 38 NP

3.    Platz: Rudolf May mit 36 NP

4.    Platz: Wilhelm Linnenbank mit 33 NP

5.    Platz: Sebastian May mit 33 NP

 

Netto Gruppe A - weiblich:

1.    Platz: Juliane Schroer mit 39 NP

2.    Platz: Elena Schroer mit 37 NP

3.    Platz: Stephanie Terfloth mit 35 NP

4.    Platz: Monika Terfloth mit 33 NP

5.    Platz: Ruth Probst mit 31 NP

 


Premiere für Gemeinschaftsturnier vollauf gelungen

 

Zum ersten Mal spielten Damen und Herren gemeinsam am sogenannten Herrennachmittag und die insgesamt 44 Golferinnen und Golfer erlebten einen rundum gelungenen Golftag. Ladies-Captain Stefany vom Berg und Herren-Captain Bodo Neumann hatten sich auf diesen schönen Sommertag für die Premiere geeinigt und die vielen sehr zufriedenen Gesichter gaben ihrer Idee recht - es war an der Zeit dafür. In der Damenwertung konnte Ruth Probst den Bruttosieg für sich verbuchen, der Nettosieg ging mit 40 Nettopunkten an Juliane Schroer, gefolgt von Anna Opitz mit 36 NP und Ingeborg Garnefeld mit 35 NP. Bei den Herren siegte wieder einmal Karl Uphus mit 30 Bruttopunkten, Lars Grehl erreichte 42 Nettopunkte und konnte damit vor Rudolf May mit 40 Punkten siegen, der seinerseits den Präsidenten Wilhelm Linnenbank mit 39 NP auf den dritten Platz verweisen konnte. Bei der Damen-gegen-Herren-Wertung konnten sich insgesamt die Herren deutlich durchsetzen, was zur Folge hat, dass im nächsten Jahr die Herren von den Damen zu ihrem Ladies-Day am Dienstag eingeladen werden. Bei einem schönen und geselligen Ausklang auf der sommerlichen Terrasse mit leckerem Essen und mit der großzügigen Getränke-Einladung der beiden Captains fand dieser Tag ein gelungenes Ende. 

 


Ehrenpräsident Lutz Goessing begrüßte 115 Golfer zu seinem Turnier

 

Bei herrlichem Sonne- und Wolkenmix und angenehmen Temperaturen konnte Ehrenpräsident Lutz Goessing 115 Golfer begrüßen - ein Indiz dass auch nach dem Ende der Amtszeit vor vier Jahren seine Popularität ungebrochen ist. Der sehr starke und teilweise böige Wind machte es den Golfern an diesem Samstag auf dem bestens präparierten Golfplatz allerdings nicht leicht und auch die von Lutz Goessing ausgesuchten, teilweise sehr schweren Fahnenpositionen verhinderten noch bessere Ergebnisse. Das konnte die gute Laune bei der abendlichen Siegerehrung aber nicht schmälern. Nicht nur die Golfer fanden sich abends um 19 Uhr auf der Terrasse ein, auch viele langjährige Weggefährten seiner Amtszeit von den ehemaligen Clubsekretärinnen, dem ehemaligen Gastronomie-Ehepaar bis hin zu den Greenkeepern waren gekommen. Die lange Sieger-Liste der zu ehrenden Golfer wurde an diesem Abend von dem Captain-Trio der Damen, Stefany von Berg, Senioren, Theresia Brückner, und der Herren, Bodo Neumann, abwechselnd vorgenommen. Das gesellige Beisammensein wurde später noch von einem DJ-Duo musikalisch begleitet, so dass auch die tanzwütigen Golfer von einem rundum gelungenen Ausklang am Golfclub berichten konnten.

 

Brutto Damen

1.    Fiona Liddell, 32 Bruttopunkten (BP)

2.    Manuela Eickhoff, 22 BP

 

Brutto Herren

1.    Karl Uphus 28 BP

2.    Michael Lange 27 BP

 

Netto Damen Klasse A:

1.    Ruth Probst 31 Nettopunkte (NP)

2.    Andrea Geiger 29 NP

3.    Monika Terfloth 29 NP

 

Netto Herren Klasse A:

1.    Dirk Pollmeier 35 NP

2.    Marius Hegselmann 35 NP

3.    Martin Hummels 34 NP

 

Netto Damen Klasse B:

1.    Erika Lütsch 42 NP

2.    Angelika Klein 35 NP

3.    Tanja Hellwig 31 NP

 

Netto Herren Klasse B:

1.    Dr. Jürgen Haritz 35 NP

2.    Karl Balhorn 35 NP

3.    Wilhelm Linnenbank 34 NP

 

Netto Damen Klasse C:

1.    Anne-Kathrin Krause 42 NP

2.    Brigitte Wiggelinghoff 39 NP

3.    Michaela Braunshausen 36 NP

 

Netto Herren Klasse C:

1.    Ralf Dahlhoff 40 NP

2.    Michael Tigges 39 NP

3.    Marcel Braunshausen 36 NP

 

Brutto Jugend: Julian-Paul Freitag mit 28 BP

Netto Jugend: Nils Wibbelt 24 NP

 

Sonderpreis Ehepaar-Wertung:

1.    Michaela und Marcel Braunshausen mit 72 NP

2.    Birgit und Wilhelm Linnenbank mit 64 NP

3.    Katrin und Dirk Pollmeier mit 63 NP

 

Longest Drive Damen: Karin Altemöller

Longest Drive Herren: Julian-Paul Freitag

Nearest to the Pin Damen: Iris Wewer 2,31 m

Nearest to the Pin Herren: Christoph Jordan 2,41 m

 


Schnupperkurse 2019

Informationen finden Sie hier



aktualisiert:29.09.2019 ST


Spielbahnen 12-16 sind witterungsbedingt gesperrt