Herzlich willkommen!



 

Im Herzen des Münsterlandes, zwischen Warendorf und Oelde, liegt Ostenfelde, die „Perle im Münsterland“.
Eingebettet in die münsterländische Parklandschaft, inmitten ausgedehnter Wiesen und Waldungen, finden Golfer dort die 18-Loch-Golfanlage des Golfclub Schloss Vornholz, die als eine der interessantesten und schönsten des Münsterlandes gilt.

In unmittelbarer Nähe des Wasserschlosses Vornholz bietet die Golfanlage alles, was Golfern, die die Münsterländer Landschaft lieben, das Herz höher schlagen lässt:

 

Typische Münsterländische Landschaft mit altem Baumbestand, Wallhecken, Bäche und Teiche sowie herrliche Ausblicke bis zum Teutoburger Wald.

 


Liebe Mitglieder,

 

am Montag, den 23.09.19 werden unsere Sommergrüns gelocht und gesandet.

Bitte spielen Sie in dieser Zeit die Wintergrüns an. Die Greenkeeper-Arbeiten haben an diesem Tag Vorrang.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Fassanstich beim Oktoberfest-Turnier gelingt mit dem 3. Schlag

 

Die Initiatoren und Organisatoren Christoph Jordan und Reiner Schaefers hatten diesen Tag für die 64 Mitspieler zu einem ganz besonderen gemacht. Nicht nur das Wetter, sondern auch der Platz waren perfekt und mit der passenden Dekoration mit Abschlagbox, Bayern-Fahnen am Abschlag und auf dem Grün ausstaffiert. Das Drumherum mit zünftiger Halfway-House Verpflegung - bestens organisiert von der Festwirtin Annett Jogwick - mit Weißwürstchen, Brezeln und Wies‘n-Hits sowie einem Getränkeservice auf dem Golfplatz rundeten den Tag ab. Nach den 18-Löchern, die als Chapman-Vierer im 2-er-Team gespielt wurden, zogen sich die Spieler und Gäste um und kamen in Dirndl und Lederhosen in das blau-weiß geschmückte Clubhaus zur Abendveranstaltung. Bereits mit dem 3. Schlag - und zwei zum wirklich „festmachen“ - gelang es Präsident Wilhelm Linnenbank in Bayern-Schürze, das 50-Liter-Fass anzuzapfen und damit die Siegerehrung des Oktoberfest-Turniers einzuläuten. Die großzügigen Preise fanden ihre glücklichen Besitzer in mehreren Klassen und Spezialpreisen, launig moderiert von Mitorganisator Reiner Schaefers und Flightpartner Dirk Pollmeier. Anschließend ging es zum leckeren bayrischen Essen. Der Herr Kapellmeister bat danach zum Tanz und es wurde bis weit in die Nacht ausgiebig das Tanzbein geschwungen. Natürlich drehten sich viele abendliche Gespräche bei Oktoberfestbier um den schönsten Sport der Welt, das Golfen. Diese wiederum gelungene 2. Auflage des Turniers wird sicherlich eine Wiederholung finden!

 

Auf den Siegerpodesten fanden sich ein:

Gesamtsieger Netto: Karl Balhorn und Dr. Ernst Finkener mit 45 Nettopunkten

 

Brutto:

Platz 1: Rudolf May und Guido Biermann mit 34 Bruttopunkten (BP)

Platz 2: Karl Uphus und Martin Hummels mit 34 BP

Platz 3: Jost Pollmeier und Jörg Baukhage mit 33 BP

 

Netto Klasse A (0-16)

Platz 1: Julian-Paul Freitag und Sebastian May mit 40 Nettopunkten (NP)

Platz 2: Stephanie Terfloth und Judith Schaefers mit 39 NP

Platz 3: Cajo Finkener und Michael Radike mit 38 NP

 

Netto Klasse B (17-24)

Platz 1: Michael Lange und Anne-Kathrin Krause mit 41 NP

Platz 2: Maximilian und Jan-Philipp Wellmann mit 40 NP

Platz 3: Isabella Fortmann und Tanja Hellwig mit 40 NP

 

Netto Klasse C (25-54)

Platz 1: Dr. Andreas Koch und Dr. Maren Steltmann mit 42 NP

Platz 2: Dr. Gunter Bals und Ingeborg Garnefeld mit 41 NP

Platz 3: Marcel und Michaela Braunshausen mit 39 NP

 

Spezialpreise:

Longest Drive: Manuela Eickhoff und Karl Balhorn

Nearest to the pin: Ingeborg Garnefeld mit 6,10m und Nicholas Miller mit 1,64m

Nearest to the „Graben“: Judith Schaefers

 


Volkshochschule mit Schnupperkurs zu Gast - bitte kurzfristig weitersagen! 

 


Golf-Schnuppertag mit toller Resonanz

 

Der letzte „Mitglieder werben Mitglieder“-Tag des Golfclub Schloss Vornholz diesen Jahres war zugleich auch der mit der höchsten Zahl der Interessierten. 30 Golf-Schnupperer ließen sich vom Trainerteam um Stephen Liddell in die Faszination des Sportes einführen. Nach einer kurzen Einweisung in die Geschichte von Golf und insbesondere dem Golfclub Schloss Vornholz wurden die Einsteiger in zwei Gruppen aufgeteilt. Während die eine Gruppe in die Grundzüge des Puttens, also dem kurzen Spiel auf dem Grün, eingewiesen wurden, konnte die andere Gruppe die längeren Schläge mit den geliehenen Schlägern auf der Driving-Range trainieren. Nach zwei Stunden merkte die Gruppe bereits, dass Golf wirklich Sport ist und neben der mentalen Stärke auch Koordination und Kondition benötigt wird.

 

Eine Stärkung im Clubhaus und eine kurze Pause wurde daher dankbar angenommen, bevor es mit den Mitgliedern des Golfclubs auf den Platz ging. Hier konnten die Golf-Interessierten mit den bereits versierten Golfspielern die Schönheiten aber auch die Tücken des Golfplatzes auf den ersten sechs Löchern beim eigenen Spielen erkunden. Das schöne Wetter rundete diesen Erlebnistag ab und so konnten am Ende bereits einige neue Mitglieder willkommen geheißen werden. Auch im kommenden Jahr werden wieder verschiedene Möglichkeiten vom Golfclub Schloss Vornholz angeboten, den Sport und den Club näher kennen zu lernen. Dabei werden, wie in diesem Jahr auch schon, tolle Einstiegskonditionen in den Verein für die Neumitglieder angeboten und auch die werbenden Mitglieder, die schon im Verein sind, werden durch attraktive Werbeprämien belohnt.

 


Clubmeisterschaften 2019 mit Helikopter-Rundflügen

 

Was haben die Clubmeisterschaften und Helikopter-Rundflüge gemeinsam? Beides fand am letzten Spieltag am Golfclub Schloss Vornholz statt. Direkt am Ende der 3. Meisterschaftsrunde schwebte Vizepräsident Reiner Schaefers vor der Clubterrasse mit dem Helikopter - Flüge gesponsert von Sylvia Beese von der Firma Agrarflug-Helilift - ein, und überreichte den Gesamt-Clubsiegern Stephanie Terfloth bei den Damen und Karl Uphus bei den Herren ihre Siegtrophäen. Danach waren die Sieger aller Altersklassen und auch Freunde eingeladen, eine Runde zu fliegen und die herrliche, mal etwas andere Aussicht auf den Golfplatz zu genießen. Vorangegangen war die dritte Runde bei unerwartet trockenem und teilweise sogar sonnigem Wetter und erneut sehr guten Bedingungen auf dem Golfplatz. An Loch 18 hatte das Gastronomie-Ehepaar Annett und Thomas Jogwick erstmals einen Bierwagen aufgebaut, so dass die Flights lautstark durch die Zaungäste beim einputten bejubelt werden konnten und die vielen Zuschauer den ein oder anderen Spieler nervös werden ließen. Am Ende konnte sich Stephanie Terfloth erneut nach 2017 gegen ihre Verfolgerinnen Manuela Eickhoff und Iris Wewer durchsetzen. Bei den Herren musste „Altmeister“ Karl Uphus 13 Jahre auf einen erneuten Sieg warten. Er verwies denkbar knapp die junge Garde auf die Plätze: Jost Pollmeier Platz zwei, Platz drei ging an Jan-Hendrik Topmöller. Die Siegerehrung auf der Clubterrasse übernahm Head-Pro Stephen Liddell, der sich mit seinem Trainerkollegen Michael Reinke den neuen Austragungsmodus ausgedacht hatte und so die Beliebtheit der Clubmeisterschaft deutlich steigern konnte. Stand das erste September-Wochenende ganz unter dem Zeichen der Clubmeister in den verschiedenen Altersklassen und einer täglichen Nettowertung, wurden nun am dritten Tag der Clubmeisterschaft auch noch die Nettosieger über die drei Turniertage gekürt. Durch diese neu eingeführte Wertung wurden auch Spieler mit höheren Handicaps motiviert, die Meisterschaft mitzuspielen, was zu einer deutlichen Aufwertung führte. Bei den Damen konnte Isabella Fortmann gewinnen, bei den Herren konnte Kevin Rapp über die drei Turniertage siegen und dadurch sein Handicap deutlich verbessern. Ein weiteres Novum der Meisterschaft war dann noch die abendliche Players Night. Es wurden für die Freigetränke so viele Sponsoren gefunden, dass einiges davon sogar noch auf die Saison-Ehrung im Rahmen des 2. Golf-Balls am 31. Oktober verschoben werden konnte. Der DJ heizte den Partygästen dann noch richtig ein, so dass der Abend ausgelassen auf Terrasse, an der Theke und auf der Tanzfläche beendet werden konnte. Spieler und Trainer zogen am Ende ein sehr positives Fazit der Meisterschaft und planen, den Modus auch in 2020 zu übernehmen.

 


Herren AK 65 beenden Ligasaison auf Platz 4

 

 Die Herren der AK 65 erspielen sich am letzten Spieltag auf der Golfrange Dortmund einen vierten Platz und beenden damit auch die Saison auf dem 4. Platz. Team-Kapitän Klaus Konradt war insgesamt zufrieden mit seiner Mannschaft, und wird auch 2020 mit einer Mannschaft wieder angreifen. Im Verlauf der Saison mit sechs Spieltagen waren elf Spieler im Einsatz:

 

Holger Heinrich, Herbert Klein, Klaus Konradt, Willi Kugel, Wolfgang Leifeld, Heinz Müller, Bodo Neumann, Henning Paulsen, Dr. Dietrich Prüße, Heinz Uekötter und Karl Uphus.

 



Clubmeisterschaften 2019 – Teil 1

 

In diesem Jahr fanden die Clubmeisterschaften mit einem neuen Modus unter der Regie von unseren Pros Stephen Liddell und Michael Reinke statt. So stand das erste September-Wochenende ganz unter dem Zeichen der Clubmeister in den verschiedenen Altersklassen und einer täglichen Nettowertung. Und das Wochenende bot alleine durch das Wetter sehr viel Abwechslung! War der Samstag mit 31 Grad und Sonne pur ein richtiger Sommertag, erwartete die Spielerinnen und Spieler am Sonntag zu Beginn Regen und nur noch 21 Grad – ein echter Herbsttag. Die Platzbedingungen waren wieder einmal an beiden hervorragend, ein großer Dank an das Greenkeeper-Team.

 

Am kommenden Wochenende findet dann die dritte und letzte Runde statt, bei der die Gesamt-Clubmeister Damen und Herren aus den zwei vergangenen und dem dritten Wertungstag ermittelt werden. Als besonderes Highlight erwartet die Clubmeister ein Helikopter-Rundflug über den Golfplatz! Auch der Samstag ist für alle Clubmitglieder offen auch nur an dem einen Tag teilzunehmen und um die Nettowertung des Tages mitzuspielen. Darüberhinaus wird es im Anschluss eine Players-Night mit der Meisterehrung geben, mit Musik, freiem Essen und Trinken – für die Freigetränke werden auch einige Einzelsponsoren sorgen. Dazu sind alle Clubmitglieder eingeladen!

 

Nachfolgend die Ergebnisse der Clubmeisterschaften nach Altersklassen und Damen und Herren über zwei Wertungstage:

 

Jugend bis 18 Jahre:

1. Platz Julian-Paul Freitag mit 166 Schlägen

 

Damen Altersklasse 19-49 Jahre:

1.    Platz Stephanie Terfloth mit gesamt 174 Schlägen

2.    Platz Iris Wewer mit 177 Schlägen

3.    Platz Karin Altemöller mit 181 Schlägen

 

Damen Altersklasse 50-64 Jahre

1.    Platz Manuela Eickhoff mit gesamt 178 Schlägen

2.    Platz Ruth Probst mit 198 Schlägen

3.    Platz Stefany vom Berg mit 202 Schlägen

 

Damen Altersklasse über 65 Jahre

1.    Platz: Angelika Klein mit 196 Schlägen

2.    Platz Dagmar Schmittner mit 198 Schlägen

3.    Platz Monika Terfloth mit 208 Schlägen

 

Herren Altersklasse 19-49 Jahre

1.    Platz Jost Pollmeier 157 Schlägen

2.    Platz Caio Finkener mit 158 Schlägen

3.    Platz Jan-Hendrik Topmöller mit 164 Schlägen

 

Herren Altersklasse 50-64 Jahre

1.    Platz Karl Uphus mit 155 Schlägen

2.    Platz Martin Hummels mit 159 Schlägen

3.    Platz Rudolf May mit 169 Schlägen

 

Herren Altersklasse über 65 Jahre

1.    Platz Willi Terfloth mit 183 Schlägen

2.    Platz Klaus Konradt mit 192 Schlägen

3.    Platz Bodo Neumann mit 192 Schlägen

 

Ergebnisse der Nettowertungen  

 

Nettowertung am Samstag

1.    Platz Alexander Frenz mit 63 Nettoschlägen

      2.    Platz Kevin Rapp mit 67 Nettoschlägen

3.    Platz Karl Uphus mit 70 Nettoschlägen

 

Nettowertung am Sonntag

1.    Platz Dr. Benedikt Frielinghaus mit 67 Nettoschlägen

2.    Platz Lars Grehl mit 67 Nettoschlägen

3.    Platz Jörg Baukhage mit 69 Nettoschlägen

 

 


Gelungene Präsidenten Cup Premiere von Wilhelm Linnenbank

 

„Es war ein toller Tag“ fasste Präsident Wilhelm Linnenbank zusammen. Und das fanden auch die 106 Golferinnen und Golfer, die von morgens bis abends kulinarisch und von der Sonne verwöhnt wurden und einen sehr gut vorbereiteten Golfplatz vorfanden. Extra für den Präsidenten hatte Platzwart Christoph Jordan mit einem Team noch weitere Blumen gepflanzt und die Abschlagsmarkierungen durch rote und gelbe Blumen ersetzt - ein schöner Hingucker! Bei seiner Premierenveranstaltung als Präsident hatte Wilhelm Linnenbank tolle Preise für die Gewinner ausgesucht und alle Teilnehmer erhielten darüberhinaus als Tee-off-Geschenk ein besticktes Schlägertuch.

 

Die launige Siegerehrung auf der sonnigen Terrasse übernahmen der Präsident und Vize-Präsident Reiner Schaefers gemeinsam. Netto-Gesamtsiegerin Hannelore Weber-Michels - selbst am meisten von ihrem Sieg überrascht - bedankte sich noch einmal besonders für das große Engagement des Gesamt-Vorstandes rund um Wilhelm Linnenbank für das wiederbelebte Clubleben. Nachwuchsspieler Caio Finkener konnte erstmals die Trophäe für den Bruttosieg entgegennehmen, Manuela Eickhoff siegte bei den Damen. In der Longest-Drive-Wertung hatten Christoph Jordan und Tanja Hellwig jeweils ihren Ball am weitesten auf dem Fairways nach vorne schlagen können. Guido Biermann konnte an Bahn 11 mit 89 cm seinen Ball besonders nah an die Fahne bringen, Stephanie Terfloth gelang der Sieg in der Nearest-to-the-Pin-Wertung bei den Damen mit 2,47 m. Nach der Siegerehrung bedankte sich der Präsident noch mit Blumensträußen bei Clubsekretärin Stephanie Terfloth für ihr großes Engagement, bei dem Greenkeeper-Team um Mechtild Fögeling für die sehr gute Vorbereitung des Platzes, bei Doris Sahi für ihre Unterstützung und bei Annett Jogwick für die wieder einmal sehr gute Verköstigung und den Service.

 

Ein Zauberkünstler versetzte dann noch einzelne Tischgruppen mit seinen Darbietungen ins Staunen, bevor der Abend weit nach Sonnenuntergang mit Tanzen und Gesprächen ausklang.

 

Die Sieger in den einzelnen Klassen:

 

Netto Gruppe C - männlich:

1.    Platz:  Stefan Linnenbank mit 41 NP

2.    Platz:  Bernd Ahlmer mit 41 NP

3.    Platz:  Horst Schnieder mit 38 NP

4.    Platz: Volker Glodde mit 35 NP

5.    Platz: Ralf Dahlhoff mit 33 NP

 

Netto Gruppe C - weiblich:

1.    Platz: Michaela Braunshausen mit 41 NP

2.    Platz: Anne-Kathrin Krause mit 39 NP

3.    Platz: Erika Bonkamp mit 37 NP

4.    Platz: Ulrike Schroer mit 37 NP

5.    Platz: Dr. Maren Steltmann mit 37 NP

 

Netto Gruppe B - männlich:

1.    Platz: Michael Tigges mit 40 NP

2.    Platz: Dr. Dietrich Prüße mit 35 NP

3.    Platz: Holger Heinrich mit 33 NP

4.    Platz: Markus Adomat mit 33 NP

5.    Platz: Hermann-Josef Hölkermann mit 32 NP

 

Netto Gruppe B - weiblich:

1.    Platz: Marianne Kleinhaus mit 41 NP

2.    Platz: Damgar Schmittner mit 34 NP

3.    Platz: Regina Meyer-Leifeld mit 33 NP

4.    Platz: Tanja Hellwig mit 33 NP

5.    Platz: Gaby Isfort mit 33 NP

 

Netto Gruppe A - männlich:

1.    Platz: Klaus Harheil mit 39 NP

2.    Platz: Niklas Tillmanns mit 38 NP

3.    Platz: Rudolf May mit 36 NP

4.    Platz: Wilhelm Linnenbank mit 33 NP

5.    Platz: Sebastian May mit 33 NP

 

Netto Gruppe A - weiblich:

1.    Platz: Juliane Schroer mit 39 NP

2.    Platz: Elena Schroer mit 37 NP

3.    Platz: Stephanie Terfloth mit 35 NP

4.    Platz: Monika Terfloth mit 33 NP

5.    Platz: Ruth Probst mit 31 NP

 


Premiere für Gemeinschaftsturnier vollauf gelungen

 

Zum ersten Mal spielten Damen und Herren gemeinsam am sogenannten Herrennachmittag und die insgesamt 44 Golferinnen und Golfer erlebten einen rundum gelungenen Golftag. Ladies-Captain Stefany vom Berg und Herren-Captain Bodo Neumann hatten sich auf diesen schönen Sommertag für die Premiere geeinigt und die vielen sehr zufriedenen Gesichter gaben ihrer Idee recht - es war an der Zeit dafür. In der Damenwertung konnte Ruth Probst den Bruttosieg für sich verbuchen, der Nettosieg ging mit 40 Nettopunkten an Juliane Schroer, gefolgt von Anna Opitz mit 36 NP und Ingeborg Garnefeld mit 35 NP. Bei den Herren siegte wieder einmal Karl Uphus mit 30 Bruttopunkten, Lars Grehl erreichte 42 Nettopunkte und konnte damit vor Rudolf May mit 40 Punkten siegen, der seinerseits den Präsidenten Wilhelm Linnenbank mit 39 NP auf den dritten Platz verweisen konnte. Bei der Damen-gegen-Herren-Wertung konnten sich insgesamt die Herren deutlich durchsetzen, was zur Folge hat, dass im nächsten Jahr die Herren von den Damen zu ihrem Ladies-Day am Dienstag eingeladen werden. Bei einem schönen und geselligen Ausklang auf der sommerlichen Terrasse mit leckerem Essen und mit der großzügigen Getränke-Einladung der beiden Captains fand dieser Tag ein gelungenes Ende. 

 


Ehrenpräsident Lutz Goessing begrüßte 115 Golfer zu seinem Turnier

 

Bei herrlichem Sonne- und Wolkenmix und angenehmen Temperaturen konnte Ehrenpräsident Lutz Goessing 115 Golfer begrüßen - ein Indiz dass auch nach dem Ende der Amtszeit vor vier Jahren seine Popularität ungebrochen ist. Der sehr starke und teilweise böige Wind machte es den Golfern an diesem Samstag auf dem bestens präparierten Golfplatz allerdings nicht leicht und auch die von Lutz Goessing ausgesuchten, teilweise sehr schweren Fahnenpositionen verhinderten noch bessere Ergebnisse. Das konnte die gute Laune bei der abendlichen Siegerehrung aber nicht schmälern. Nicht nur die Golfer fanden sich abends um 19 Uhr auf der Terrasse ein, auch viele langjährige Weggefährten seiner Amtszeit von den ehemaligen Clubsekretärinnen, dem ehemaligen Gastronomie-Ehepaar bis hin zu den Greenkeepern waren gekommen. Die lange Sieger-Liste der zu ehrenden Golfer wurde an diesem Abend von dem Captain-Trio der Damen, Stefany von Berg, Senioren, Theresia Brückner, und der Herren, Bodo Neumann, abwechselnd vorgenommen. Das gesellige Beisammensein wurde später noch von einem DJ-Duo musikalisch begleitet, so dass auch die tanzwütigen Golfer von einem rundum gelungenen Ausklang am Golfclub berichten konnten.

 

Brutto Damen

1.    Fiona Liddell, 32 Bruttopunkten (BP)

2.    Manuela Eickhoff, 22 BP

 

Brutto Herren

1.    Karl Uphus 28 BP

2.    Michael Lange 27 BP

 

Netto Damen Klasse A:

1.    Ruth Probst 31 Nettopunkte (NP)

2.    Andrea Geiger 29 NP

3.    Monika Terfloth 29 NP

 

Netto Herren Klasse A:

1.    Dirk Pollmeier 35 NP

2.    Marius Hegselmann 35 NP

3.    Martin Hummels 34 NP

 

Netto Damen Klasse B:

1.    Erika Lütsch 42 NP

2.    Angelika Klein 35 NP

3.    Tanja Hellwig 31 NP

 

Netto Herren Klasse B:

1.    Dr. Jürgen Haritz 35 NP

2.    Karl Balhorn 35 NP

3.    Wilhelm Linnenbank 34 NP

 

Netto Damen Klasse C:

1.    Anne-Kathrin Krause 42 NP

2.    Brigitte Wiggelinghoff 39 NP

3.    Michaela Braunshausen 36 NP

 

Netto Herren Klasse C:

1.    Ralf Dahlhoff 40 NP

2.    Michael Tigges 39 NP

3.    Marcel Braunshausen 36 NP

 

Brutto Jugend: Julian-Paul Freitag mit 28 BP

Netto Jugend: Nils Wibbelt 24 NP

 

Sonderpreis Ehepaar-Wertung:

1.    Michaela und Marcel Braunshausen mit 72 NP

2.    Birgit und Wilhelm Linnenbank mit 64 NP

3.    Katrin und Dirk Pollmeier mit 63 NP

 

Longest Drive Damen: Karin Altemöller

Longest Drive Herren: Julian-Paul Freitag

Nearest to the Pin Damen: Iris Wewer 2,31 m

Nearest to the Pin Herren: Christoph Jordan 2,41 m

 


Aktuelle Infos über den Spielbetrieb, Platz, Gastronomie, Vorstand, etc. finden Sie unter AKTUELLES!


Schnupperkurse 2019

Informationen finden Sie hier



aktualisiert:18.09.2019 ST